Stoffverteilungsplan

 

Gitarrenschule 1 - 5  wurde nicht für Bibliotheken oder  Regale von Bücherläden geschrieben, sondern für den praktischen Unterricht. Dies bedeutet  

1.  eine umfassende Darstellung des Unterrichtsstoffes bei

    gleichzeitiger Beschränkung auf das Wesentliche,

2.  eine übersichtliche Gestaltung der Themen,

3.  eine  verständliche Sprache.

 

Ein roter Faden führt durch alle fünf Schülerbände.

 

Viel Freude und Erfolg!

 

 

Die Konzertgitarre

         Seite 4-6  

Freies Spiel auf der Gitarre

         Seite 7  

Die Stimmung der Gitarre/Die Haltung der Gitarre

         Seite 8/9  

Linke und rechte Hand/Die rechte Hand

         Seite 10/11

Der Einzelfingeranschlag mit Anlegen/

Der Wechselschlag mit Anlegen

         Seite 12/13

Grundhaltung der linken Hand/

Klopfübungen für die linke Hand

         Seite 14/15

Der Ton e´/leere Saiten- gegriffene Saiten /Klangfarbe

         Seite 18/19 Morgens früh um sechs

Der Daumenanschlag/Der Ton E, e/Die Oktave

         Seite 21 Bruder Jakob

Der Ton h´, h/ Einfache Liedbegleitung

         Seite 22 Ein Jäger froh

Der Ton H

         Seite 23 Auf einem Baum

Die Pausen

         Seite 24 Dort wo die Hasen

Der Ton g´/Der Takt

         Seite 26/27 Leise murmelt

Die Lautstärke

         Seite 28 Csiga biga

Der Gabelgriff/Auftakt

     Seite 29 Das Känguru

Griffbild/Griffdiagramm e-Moll/

Einfache Liedbegleitung

     Seite 30-32 Fing mir eine Mücke heut

Die punktierte Note

         Seite 34 Rumpelstilzchen tanzt

Der Haltebogen

         Seite 35 Tante Frieda

Der Einzelfingeranschlag ohne Anlegen/

Der Wechselschlag ohne Anlegen

         Seite 38/39 Wenn im Schloss

Der zerlegte Anschlag

         Seite 40 Atte katte nuwa

            Seite 43 Um Mitternacht

Der gleichzeitige Anschlag

         Seite 44 Cato, Cicero

Der Saitenwechsel

         Seite 48 Und der Lehrer

Der Ton f'

         Seite 50  Hend´r d´r Gartaheck

Der Ton f

         Seite 53 Das Orchester

Der Ton d'

         Seite 54 Florian Jodler

Die Wippe

          Seite 55 An der böhmischen Grenz

Der Ton c´

         Seite 63  

Der direkte Lagenwechsel

         Seite 64 – 66 Uhrenkanon  

Der indirekte Lagenwechsel

         Seite 68 

Der Fünftonraum c´- g´ auf der h-Saite

mit Lagenwechsel

         Seite 70  Ist ein Mann

            Seite 72  Die Mühle, die braucht Wind  

Der Fünftonraum c´- g´ auf dem Saitenpaar g und h

mit Saitenwechsel

         Seite 74 Marsch – Eurovisionsmelodie

Der Fünftonraum c´- g´ auf dem Saitenpaar h und e´

mit Saitenwechsel

         Seite 80/81 Tanz anonym aus dem 16. Jahrhundert

            Seite 82 – 90  weiteres Liedgut

Der Ton a´

         Seite 92  Kaperfahrt

Der Ton A, a

         Seite 95 Tanzt die Oma

Einfache Liedbegleitung  a-Moll

         Seite 98 Reizend ist mein Schätzelein

Der freie Lagenwechsel

         Seite 102 Tanz aus der Slowakei

Das Wiederholungszeichen

         Seite 103 St. James Infirmary

Das Stimmen der Saiten

         Seite 104/105

 

 

Halbtonschritt- Ganztonschritt/ Der Tetrachord        

          Seite 4/5 Funkeln die Sterne

Der Tonleiteraufbau/Leittöne/Durchgangstöne

         Seite 6 Tonleiter c - c´ und c´- c´´

Die Tonart C-Dur I. Lage

         Seite 8 – 13

Das Versetzungszeichen #

         Seite 14/15 Und regnet´s mir

Das Versetzungszeichen b

         Seite 16/17 Studie  N. Coste

Das Auflösungszeichen

         Seite 18/19 Schottisch  Reichhardt

Stammtöne und  Zwischentöne

         Seite 21 Menuett Logy

Das Metronom/Die Tempobezeichnung

         Seite 26 Vivace  Diabelli

J. S. Bach

         Seite 28/29 Musette

Der Tonraum c´- c´´

         Seite 30 –33 Berchtesgadener

Die Pentatonik

         Seite 34 /35 Auld long syne

Das Glissando

         Seite 37 Ich muss jetzt weit

Mitschwingende Saiten

         Seite 43 Der Betteljunge

Die Klangfarbe

         Seite 47 Ennstaler  Polka

Das Überspreizen

         Seite 52 Der Dudelsack

Jenseits des XII. Bundes

         Seite 54 Auf der Schaukel

Dur und Moll

         Seite 56 ich komme schon  - Beethoven

Die Tonleiter a-Moll/Die Überstreckung

         Seite 57/58 Greensleeves

            Seite 61 Niederländischer Rundtanz   Judenkünig

Die Variation

         Seite 64/65 Scarborough fair

Die Tonleiter G - Dur

         Seite 70 /72 Walzer   Aguado

Die Daumenbindung

         Seite 73 Chume, chum, geselle min   Adam de la Hale

Die Klangstärke

         Seite 74 Der Winter ist vergangen

            Seite 75 An hellen Tagen

Das Motiv/Das Thema

         Seite 77 Gavotte anonym  

Hauptlagen/Nebenlagen

         Seite 82 Bona nox  W. A. Mozart  

Die Imitation

         Seite 85 Jigg

Die Synkope

         Seite 90 Skip to my lou  

Die Samba

         Seite 92 Laredo

Die Triole

         Seite 94 Die Amsel  

Die Tonart e-Moll/Bitonalität

         Seite 100 Kol Dodi  

Der angelegte Daumenanschlag

         Seite 101 Summt der Regen  

Das Zigeuner-Moll

         Seite 108 Sunce Zarko

 

 

Tonart D-Dur

         Seite 5 Säbeltanz aus Serbien

Der Blockaufsatz 

         Seite 6/7 Allegretto   D. Aguado

Der Kapodaster

         Seite 10/11 Hüaho, du alter Schimmel

Das Überspreizen

         Seite 15 Wenn der Ochsenwagen

Der Nagelanschlag/Die Nagelpflege

         Seite 16/17

Hauptlagen – Nebenlagen in D–Dur

         Seite 18/19 Kommt ihr G´spielen

Die Abzugbindung

         Seite 22 – 25 Tourdion  P. Attaignant

Die Aufschlagbindung

         Seite 27 – 29 Elfentanz

Das Vibrafon

         Seite 30 This train

Der kurze Vorschlag

         Seite 32/33 Moderato M. Carcassi

Aufschlag und Abzug

         Seite 34/35 Ländler II  A. Diabelli

Der Triller/Der Pralltriller

         Seite 36/38 La Molesse J. B. Boismortier

Der Mordent

         Seite 39 Gretchenwalzer

Tonleiter D–Dur auf einer Saite

         Seite 44 St. Hubertus

Tonleiter G–Dur auf einer Saite

         Seite 45 Beautiful dreamer

Das Glisssando

         Seite 47 Zwiefacher

Die Tonart h-Moll

         Seite 48/49 Rigaudon G. P. Telemann

Die Tonart A–Dur

         Seite 52/53 Ein niederländisch Tänzlein H. Neusiedler

Das Fingervibrato

         Seite 54 Alles schweiget  J. Haydn

Hauptlagen – Nebenlagen in A-Dur

         Seite 58 /59 Fandango

Der Wechselschlag p i p i

         Seite 66 Andante aus op. 31 F. Sor

Der dreifache Vorschlag

         Seite 68 Moderato R. Friesch

Der vierfache Vorschlag

         Allegretto D. Aguado

Die Tonleiter E-Dur

         Seite 70 – 73 Allegretto F. Carulli

Hauptlagen – Nebenlagen in E–Dur

         Seite 74 – 76 Erwacht ihr Schläfer

Der lange Vorschlag

         Seite 77 Monferino M. Giuliani

Das Staccato

         Seite 78 Der Floh R. Friesch

Die Tonleiter F–Dur

         Seite  86 Es  schlägt eine Nachtigall

Der Trommelklang

         Seite 87 Trois jeuns tambours

Die Tonart F–Dur

         Seite 88 – 91 Menuett J. S. Bach

Hauptlagen – Nebenlagen in F–Dur

         Seite 92 – 96 Gavotte G. F. Händel

Die Tonleiter d-Moll/ Die Tonart d–Moll

         Seite 98 – 101 Bourrée aus der Suite d- Moll R. de Visée

Die Tonleiter B–Dur/ Die Tonart B–Dur

         Seite 103/103 Balami punda

Die Tonleiter g–Moll/ Die Tonart g–Moll

         Seite 104/105 Der Tod reit´

Der Quintenzirkel/Hauptlagen – Nebenlagen

         Seite 106/107

 

 

Der große Quergriff

         Seite 4 – 8 Hört ihr wie das Echo schallt

Der Lagenwechsel beim Quergriff

         Seite 10 Andante F. Molino

Der mittlere Quergriff

         Seite 11 – 14 Barcarole N. Coste

Der kleine Quergriff

         Seite 15 Moderato A. Diabelli

Der aufgekippte Quergriff

         Seite 16 Auerhahn Schuhplattler R. Friesch

Der Quergriff mit dem kleinen Finger

         Seite 17  Ej uchnjem

Der Abschlag/Der Aufschlag/

Grundrhythmen der Liedbegleitung

         Seite 18 – 21

Einfache Liedbegleitung

         Seite 22 – 25 Früh am Tag

Grundrhythmen der Tanzmusik

         Seite 26/27

Der Akkordanschlag/ Stufentheorie – Funktionstheorie

         Seite 28/29 Kum ba yah

Das Arpeggio

         Seite 30 – 32 Treibt ein Schiffchen

Das Umstimmen der Saiten

         Seite 33 – 35 Endecha F. Tarrega

Der Rückzieher

         Seite 36/37 Jenseits des Tales

Die Intervalle

         Seite 38/39 Heut ist ein Fest

Die Sekunde

         Seite 40 Ach Elslein

Die Terz

         Seite 41 Die Gedanken sind frei

Quarte und Quinte

         Seite 42 Wie lieblich schallt F. Silcher

Sexte und Septime

         Seite 43 Winde wehn

Die Oktave

         Seite 44 Moderato F. Carulli

Die Dezime

         Seite 45 Moderato F. Carulli

Der Dreiklang/Hauptdreiklänge – Nebendreiklänge

         Seite 46/47

Der Dominantseptakkord

         Seite 48/49 Trara, so blasen die Jäger

Die einfache Kadenz

         Seite 50 Wenn die Nachtigallen schlagen

Dreiklänge in Moll

         Seite 52/53 Verstohlen geht der Mond auf  v. Zucalmaglio

Der Parallelklang

         Seite 54 Es saß ein klein wild Vögelein

Der Gegenklang

         Seite 55 Die Mazurka lockt

Konsonanzen/Dissonanzen

         Seite 56 Reigen am Abend P. Atteignant

Die erweiterte Kadenz

         Seite 57 Wir wollen zu Land ausfahren

Die Terzverwandtschaft

         Seite 58/59 Zogen einst fünf wilde Schwäne

Die Wechseldominante

         Seite 60  Wo a kleins Hüttle steht

Die Wechselsubdominante

         Seite 61 Da drunten im Tale

Die Modulation

         Seite 62/63 Erzählen uns Märchen und Sagen

Die diatonische Modulation

         Seite 64/65 Es war amal an Abend spat

Der Bass-Schlüssel

         Seite 66 – 71 Der Mond ist aufgegangen J. Schulz

Der authentische Schluss

         Seite 72 Im Märzen der Bauer

Der plagale Schluss

         Seite 73 Dat du min Leevsten büst

Der Kontrapunkt

         Seite 74/75  Ei du feiner Reiter S. Scheidt

Umkehrung der Dreiklänge

         Seite 76/77 Haudrileiho

Der Wechselbass

         Seite 78/81 Little red cabooth

Der Basslauf

         Seite 82/83 Auf der Alb isch gut leba

Das Wiegenlied

         Seite 84 Schlaf Herzenssöhnchen  C.M. von Weber

Das Tanzlied

         Seite 85 Zum Tanze, da geht ein Mädel

Der Trugschluss

         Seite 86 A bissele Lieb

Der Variantklang

         Seite 87 Down by the riverside

Die Moritat

         Seite 88/89 Herr Hadubrand

Die einteilige Liedform

         Seite 90/91  Wär ich ein wilder Falke

Die zweiteilige Liedform

         Seite 92 Die helle Sonn

Die dreiteilige Liedform

         Seite 93 Viel Freuden mit sich bringet

Das Kunstlied

         Seite 94 – 97 Sah ein Knab F. Schubert

Die Kirchentonarten

         Seite 98 - 101

 

 

Die chromatische Tonleiter über zwei Oktaven

         Seite 4/5 Studie

Das natürliche Flageolett

         Seite 6 – 13  F. Carulli Allegretto

Das künstliche Flageolett

         Seite 14 – 17 Escondido

Das Sorsche Flageolett

         Seite 18  Spottdrossel R. Friesch

Chromatische Übungen

         Seite 20 – 25 Märchensuite „Das kalte Herz“ R. Friesch

Hauptstimme – Nebenstimme

         Seite 28 Die Neuffener Tälesbahn R. Friesch

Die Reflexe

         Seite 29 Der Wasserläufer R. Friesch

Apoyando – Tirando

         Seite 31 Caprice M Giuliani

Das Tremolo/Vorübungen zum Tremolo

         Seite 34/35 Malaguena

Das einstimmige Tremolo

         Seite 36/37 Studie M. Carcassi

Das klassische Tremolo

         Seite 38 – 41 Recuerdos  de la Alhambra  F. Tarrega

Das Tremolo im Bass

         Seite 42 Moderato F. Sor

Das mehrstimmige Tremolo

         Seite 43 Auf der Rialtobrücke R. Friesch

Das Fingerpicking/Das Travispicking

         Seite 44/45 My creole belle

Der Blues

         Seite 46/47 Billy Lyons and Stackerlee

Die Wechselnote

         Seite 48 Joshua fit de battle of Jericho

Der Durchgang

         Seite 49  I´m a tramin´

Der Vorhalt

         Seite 50 Oh nobody knows

Sixte ajoutée

         Seite 51  When Israel was in Egyptland

Die Dominantkette

         Seite 52/53 Way down upon the Swanee river

Der Flamenco/Das einfache Rasguedo

         Seite 54 – 57 Farruca R. Friesch

Das rollende Rasguedo

         Seite 58/59 Farucca R. Friesch

Alplazúa, Golpe und Parado

         Seite 60/61 Farruca R. Friesch

Das Tambora

         Seite 62/63 Andante D. Aguado

Der Harfenanschlag

         Seite 66/67 Harfen-Etüde  F. Sor

Das Pizzcato

         Seite 68 Asturias – Coda  I. Albeniz

Das Etouffé

         Seite 69 Cotton needs apicking

Der Trommelklang

         Seite 70 Und unser lieben Fraue

Das Bartok-Pizzicato

         Seite 71 Prettiest train

Die offene Stimmung

         Seite 72/73 The rain don´t fail Blind Willie Johnson

Die Klangverfremdung

         Seite 74- 77 Nehm ich meine Bandura

Das Lagenspiel über der Resonanzdecke

         Seite 78 - 81 Heißa Kathreinerle

Das Mittelalter

         Seite 82 Cant par la flor

Die Renaissance

         Seite 83 Come again J. Dowland

Die Tabulatur

         Seite 84/85 Präludium R. de Visée

Der Generalbass

         Seite 86/87 Gaillarde der Marketenderin R. Friesch

Instrumentales Generalbasslied

         Seite 89 Aria J. A. Logy

Das Barock

         Seite 90/95 Präludium J. S. Bach

Die Klassik

         Seite 98/99 Allegretto F. Sor

Die Romantik

         Seite 100 – 105 Romanze N. Paganini

 Die Transkription

         Seite 106/107 Soldatenmarsch R. Schumann